Geschäftsleitung

Die Erledigung der wichtigen Geschäfte des Österreichischen Städtebundes erfolgt auf Grund der Entscheidungen der aus 20 Personen bestehenden Geschäftsleitung.

Diesem Personenkreis gehört auf jeden Fall der Präsident, sein/e StellvertreterIn, der/die  KassierIn, der/die SchriftführerIn sowie die BürgermeisterInnen der Landeshauptstädte an.

Die Wahl erfolgt für die Dauer von zwei Jahren. Die Geschäftsleitung ist beschlussfähig, wenn außer dem/der Vorsitzenden mindestens die Hälfte der Mitglieder anwesend ist. Zu den Aufgaben der Geschäftsleitung zählen die Vorberatung der Angelegenheiten, die in die Zuständigkeit des Hauptausschusses oder des Städtetages fallen.

ÖGZ Download