Prüfungsberichte des Burgenländischen Landes-Rechnungshofes werden multimedial.

Prüfungsberichte des Burgenländischen Landes-Rechnungshofes werden multimedial.

Der Burgenländische Landes-Rechnungshof (BLRH) stellt künftig seine Berichte auch in multimedialer Form dem Burgenländischen Landtag und der Öffentlichkeit zur Verfügung. Wesentliche Inhalte ausgewählter Prüfungsberichte können nunmehr in Bild und Ton als Video angeboten werden. Diese Multimediaberichte können auf der Homepage des BLRH aufgerufen werden.

 

Der Burgenländische Landes-Rechnungshof (BLRH) stellt künftig seine Berichte auch in multimedialer Form der Öffentlichkeit und dem Burgenländischen Landtag zur Verfügung. Wesentliche Inhalte ausgewählter Prüfungsberichte können nunmehr in Bild und Ton als Video angeboten werden. Diese Multimediaberichte können auf der Homepage des BLRH (www.blrh.at) aufgerufen werden.

Ausgangssituation und Zielsetzung
Ausgangspunkt für Entwicklung multimedialer Prüfungsberichte war die Zielsetzung, einerseits den Zugang der interessierten Öffentlichkeit zu erleichtern sowie andererseits die Vorbereitungstätigkeit der Mandatare des Burgenländischen Landtags auf die Berichte des BLRH zu vereinfachen.

Lösung
Durch die gleichzeitige Aufnahme der Berichtsinhalte über Bild und Ton wird in kürzester Zeit ein Transfer der wichtigsten Inhalte gewährleistet. Der breiteren Öffentlichkeit kann diese Form der Ergebnisvermittlung förderlich sein, da das „Einlesen“ in den Bericht entfällt und auf eine zeitgemäße Art wesentliche Aussagen transportiert werden. Auch wird damit die Vorbereitungszeit und die zeitliche Beanspruchung der Abgeordneten erheblich reduziert. Allerdings steht der schriftliche Bericht selbstverständlich auch weiterhin zur Verfügung. Der interaktive Aspekt von Multimedia ermöglicht dem Betrachter eine komprimierte, individuelle, falls erforderlich wiederholende Wissensvermittlung, sowie die erfahrungsorientierte Aufnahme von Inhalten. Diese Vorteile werden schon länger in interaktiven Lernprogrammen erfolgreich angewendet.

Das Ergebnis
Großes Augenmerk wurde bei der Gestaltung der Multimediapräsentation neben der Einhaltung des Corporate Designs des BLRH auf eine möglichst einfache Bedienbarkeit gelegt. So wurde die Gestaltung des Bedienungsfeldes auf eine ebenso einfache wie sichere Navigation optimiert. Damit soll gewährleistet sein, auch unerfahrenen Usern die Vorteile dieser Art des Informationstransfers bieten zu können. Auf diese Art wird sichergestellt, dass die Verbreitung der Arbeitsergebnisse des BLRH weiter unterstützt wird und weitere Kreise von seiner Tätigkeit im Dienste des Burgenländischen Landtages erfahren.
Musikalisch umrahmt werden die Multimediapräsentationen durch einen Ausschnitt aus dem Gesamtwerk des genialen Joseph Haydn. Dieses Thema aus seiner Symphonie Nr. 53 stellt quasi eine „akustische Signatur“ des BLRH dar und gliedert sich somit in das Bild der Corporate Identity ein.
Die Auswahl des Musikstückes oblag der fachkundigen Hand des Intendanten der Burgenländischen Haydn Festspiele, Herrn Dr. Walter Reicher, der darüber wie folgt rezensierte: „Joseph Haydns DDur- Symphonie Nr. 53, komponiert 1777/79, stellt eine der beliebtesten Symphonien Haydns dar. Das vom BLRH verwendete Thema des 2. Satzes, eine Doppelvariation, ist zweifellos der Kristallisationspunkt für die Beliebtheit dieser Symphonie: Das Thema dieses Satzes gehörte zu jenen, die 1793 in das Harrachsche Haydn-Denkmal in Rohrau
eingemeißelt wurden.
Die vorliegende Aufnahme wurde in exemplarischer Art und Weise unter dem Dirigat von Maestro Gabmayer eingespielt, der Eisenstadt und dem Werk Joseph Haydns seit Jahrzehnten eng verbunden ist.“

Sämtliche veröffentlichten Berichte des Burgenländischen Landes-Rechnungshofes finden sie unter:
www.blrh.at/index.jsp

ÖGZ Download