97. Tagung des Fachausschusses für Kontrollamtsangelegenheiten in Schwechat

97. Tagung des Fachausschusses für Kontrollamtsangelegenheiten in Schwechat

Termin: 16. und 17. Oktober 2002 (Anreise: 15.10.2002 abends)   Themenüberblick: - Prüfung von und mit SAP - Bundesvergabegesetz 2002 - Berichte (Kontrollämter-Informations-Datenbank, Resolutionen) - Allfälliges

 

Themen im Einzelnen:

- Prüfung von und mit SAP - Erfahrungsberichte (Vortagende: Herr Amtsdirektor Johann WALLMANN, Rechnungshof und Frau Barbara SPINDELBALKER, Landesrechnungshof OÖ)

- Bundesvergabegesetz 2002 - Wesentliche Inhalte und Neuerungen (Vortragender: Herr o.Univ.Prof. Dr. Heinz Peter RILL, WU Wein)

- Bundesvergabegesetz 2002 aus der Sicht einer Prüferin (Vortragende: Frau Mag. Hildegard MÖSTL, Stadtrechnungshof Graz)

- Berichte (Resolutionen; Kontrollämter-Informations-Datenbank - KID, Vortragender: Herr Mag. Christian ECKER, Stadtrechnungshof Linz);

- Allfälliges;


Bundesvergabegesetz 2002 (bestehend aus 192 Paragrafen):

Jahrgang 2002 - ausgegeben am 28. Juni 2002, Teil I

99. Bundesgesetz:
Änderung des Bundes-Verfassungsgesetzes sowie des Bundesgesetzes über die Errichtung einer Bundesbeschaffung Gesellschaft mit beschränkter Haftung und Erlassung eines Bundesvergabegesetzes 2002
(NR: GP XXI RV 1087 AB 1118 S. 103. BR: 6646 AB 6655 S. 688.)

[CELEX-Nr.: 389L0665, 392L0013, 392L0050, 393L0036, 393L0037, 393L038, 394L0022, 397L0052, 398L0004, 301L0078]

Hinweis:
Zusammenfassender Artikel in der Österreichischen Gemeinde-Zeitung - ÖGZ 12/2002, S. 24 bis 28 - "Das öffentliche Vergabewesen - Segen oder Fluch?" von Herrn Univ.-Doz. Dkfm. Mag. Dr. Friedrich KLUG.


Resümee der Fachtagung für Kontrollamtsangelegenheiten in Schwechat - aus Österreichische Gemeinde-Zeitung - ÖGZ Nr. 12/2002:
Fachausschuss für Kontrollamtsangelegenheiten - Prüfung von und mit SAP; Bundesvergabegesetz 2002; Kontrollämter-Informations-Datenbank (KID)

Unter dem Vorsitz von Herrn Stadtrechnungshofdirektor Univ.-Doz. Dkfm. Mag. Dr. Friedrich KLUG, Linz, fand am 16. und 17. Oktober die 97. Sitzung des Fachausschusses für Kontrollamtsangelegenheiten in Schwechat statt.

Einleitend begrüßten Bürgermeister Hannes FAZEKAS und Generalsekretär Dkfm. Dr. PRAMBÖCK die Teilnehmer der Tagung. Schwechat misst der "Kontrolle des sorgfältigen Umgangs mit öffentlichen Geldern" besondere Bedeutung zu. Die Entwicklung begann vor 10 Jahren. Aus der damaligen Rechnungsprüfung wurde mittlerweile das Referat "Interne Revision" (Leitung: Herr Johann WIMMER), das die gesamte Stadtverwaltung einer laufenden Kontrolle unterzieht.

Erfahrungsberichte mit SAP
Zum ersten Tagesordnungspunkt berichteten Herr Amtsdirektor Johann WALLMANN, Rechnungshof, und Frau Barbara SPINDELBALKER, Landesrechnungshof Oberösterreich, über Erfahrungen mit der Prüfung von und mit SAP. Übereinstimmend wurde SAP als wichtiges und mächtiges Instrument des Rechnungswesens eingeschätzt. Die Erfahrungen mit der Handhabung haben jedoch gezeigt, dass – nach einer relativ aufwändigen Einschulung - zunächst eine personal- und zeitintensive Entwicklungsarbeit zur bedarfsgerechten Anpassung der Abfragemöglichkeiten erforderlich ist. Aus Oberösterreich wurde in diesem Zusammenhang berichtet, dass innerhalb einer Prüfroutine von 114 Abfragen insgesamt 88 Abfragen selbst definiert und programmiert worden waren.

Bundesvergabegesetz 2002
Die wesentlichen Inhalte und Neuerungen des Bundesvergabegesetzes 2002 stellte Herr o. Univ. Prof. Dr. Heinz Peter RILL, WU Wien, vor, dessen Erläuterungen ergänzt wurden von Frau Mag. Hildegard MÖSTL, Stadtrechnungshof Graz. Beide Vortragende beurteilten das Bundesvergabegesetz 2002 als sehr umfangreiche und komplexe Materie. Frau Mag. MÖSTL betonte aus der Sicht einer Prüferin den nicht zu unterschätzenden personalintensiven Schulungsbedarf. Besonders für nicht juristisch ausgebildete Anwender zeigt sich die Schwierigkeit dieser Materie.

KID – Kontrollämter-Informations-Datenbank
Im Rahmen der neuen Internetpräsentation des Österreichischen Städtebundes (Start für Mitte Dezember 2002 geplant) läuft derzeit bereits (in einem Probebetrieb) die Kontrollämter-Informations-Datenbank die als vernetzte Informationsquelle für Prüferinnen und Prüfer dienen soll.
Dank der Befüllung dieser Datenbank durch das KID-Projektteam unter der Koordination durch Mag. Christian ECKER (Stadtrechnungshof Linz) kann bereits jetzt von einem vollen Erfolg dieses Projektes gesprochen werden. In einer konzertierten Aktion des Rechnungshofes, der Landesrechnungshöfe und städtischen Kontrolleinrichtungen wird diese Datenbank künftig mit Informationen zu öffentlichen Berichten, Tagungen, Seminaren, Arbeitshilfen, Mitgliederkontakten und Rechtsinformationen speziell für den Revisionsbereich befüllt werden können.
In einer weiteren Entwicklungsstufe soll nach der Etablierung als bundesweite Plattform ein weiterer Ausbau als Bestandteil eines umfassenden Kontroll-Internetportals - das sich aus dem Rechnungshof, den Landesrechnungshöfen und eben der KID zusammensetzt - geschaffen werden.
Ein Bericht über die Möglichkeiten, die sich durch die Kontrollämter-Informations-Datenbank ergeben, erfolgt in einer der kommenden Ausgaben der ÖGZ.

97. Tagung - V 05a - Bundesvergabegesetz 2002 (Sicht einer Prüferin - Teil 1) - Möstl81 kB
97. Tagung - V 05b - Bundesvergabegesetz 2002 (Sicht einer Prüferin - Teil 2) - Möstl51 kB
97. Tagung - V 06 - KID-Präsentation 17.10.2002 (Internetversion) - Ecker405 kB
97. Tagung - V 02 - Prüfung von und mit SAP (Bund) - Wallmann905 kB
97. Tagung - V 03 - Prüfung von und mit SAP (Land OÖ) - Spindelbalker85 kB
97. Tagung - V 04 - Bundesvergabegesetz 2002 (Neuerungen) - Rill71 kB
97. Tagung - V 01 - Vorstellung Schwechat - Wimmer655 kB

ÖGZ Download