Öffnung der Freibäder

Öffnung der Freibäder

Lockerung gefordert

"Unsere Mitgliedsgemeinden bereiten sich derzeit auf die Öffnung der Freibäder vor. In diesem Zusammenhang haben wir die Empfehlungen des Expertengremiums Bädertechnik/Bäderhygiene im BMSGKP vom 06.05.2020 erhalten (siehe Anhang). Dabei wird klar, dass sich ein Aufsperren unter den geplanten und sehr strengen Vorgaben nicht rentieren wird.
Vor allem die geforderten 20m² Liegefläche pro Person würde die Kapazität vieler Bäder zu stark reduzieren. Viele Besucher kommen im Familienverband in ein Freibad. Eine Familie von 4 Personen würde nach dem derzeitigen Ansatz rund 80m² Fläche benötigen. Wir fordern daher die Beschränkung der Zutritte zum Bad mit 1 Person pro 10m² festzulegen und bei entsprechendem Verlauf spätestens Ende Juni auf 5m² zu reduzieren.
Ebenfalls erscheint die geplante Begrenzung in Schwimmbecken von 1 Person pro 6m² in der Praxis nicht durchführbar. Hier sollte an die Eigenverantwortung der Badegäste appelliert werden, da es nicht möglich sein wird, diese Vorgaben durch das Bäderpersonal zu exekutieren."
Das war der Inhalt eines Schreibens der Landesgruppe an die Wirtschaftskammer, verbunden mit der Bitte um Untersützung. Das wurde auch von der Presse aufgegriffen u.a. mit einem Bericht in Steiermark Heute https://tvthek.orf.at/profile/Steiermark-heute/70020/Steiermark-heute/14051714/Freibaeder-warten-auf-Vorgaben/14696536

ÖGZ Download