Call für Kooperationsprojekte für Donauraum und Westbalkan

Call für Kooperationsprojekte für Donauraum und Westbalkan

2. BACID-Call offen - Einreichung noch bis zum 9. September 2019

Der Österreichische Städtebund und das KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung rufen zur Einreichung von Projektvorschlägen im Rahmen des Förderprogramms BACID II (Building Administrative Capacities in the Danube Region and Western Balkans) auf. Dieses Programm hat das Ziel Kooperation und Wissensaustausch auf kommunaler und lokaler Ebene in Österreich und 6 Ländern auf dem Westbalkan (Albanien, Bosnien & Herzegowina, Kosovo, Montenegro, Nordmazedonien und Serbien) sowie der Republik Moldau. Damit sollen effiziente Strukturen und Leistungen der Gemeinden ausgebaut, die lokale und regionale Entwicklung gestärkt und langfristige Kooperationen etabliert werden.

Bis zum 9. September 2019 können sich interessierte Organisationen und Institutionen um Mittel aus dem BACID-Fonds bewerben. Die maximale Förderhöhe beträgt 10.000 Euro pro Projekt. Ein wesentliches inhaltliches Erfordernis ist, das eingereichten Maßnahmen zur Etablierung und Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele der UN-Agenda 2030 (SDGs) beitragen.

Weiterführende Informationen zum Call finden Sie unter http://www.bacid.eu/Calls, Beispiele für Projekte unter www.bacid.eu/activities.

BACID II ist ein dreijähriges Förderprogramm (Beginn April 2018), das aus Mitteln der Austrian Development Agency (ADA) finanziert wird. Umsetzung und Verwaltung erfolgen durch den Österreichischen Städtebund und das KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung. Davor wurde bereits ein erstes 3-jähriges Programm mit gleichem Namen erfolgreich umgesetzt.

Rückfragehinweis für Medien:

Siegfried Fritz
KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung
fritz###kdz.or###at
Tel.: +43 1 8923492-17
www.kdz.or.at

Mag.a Saskia Sautner
Österreichischer Städtebund
Mobil: +43 676 8118 89990
saskia.sautner###staedtebund.gv###at

 

ÖGZ Download