Österreichischer Städtebund



English

Suche




67. Städtetag: Städte brillieren bei European Energy Awards

67. Städtetag: Städte brillieren bei European Energy Awards

Utl.: Städtebund-Präsident Häupl gratuliert zu Auszeichnung für Vorreiterstädte und -gemeinden bei Klimaschutz

 

Wien/Zell am See (OTS/RK) –  Im Rahmen des Österreichischen Städtetages in Zell am See wurden gestern Abend durch Bundesminister Andrä Rupprechter die European Energy Awards vergeben.

    18 von insgesamt 112 Städten und Gemeinden in ganz Europa sind Träger der European Energy Awards in Gold, der höchsten Auszeichnung für Städte und Gemeinden, die am e-5 Programm teilnehmen. Auch die Stadtgemeinde Zell am See ist bereits Trägerin der Auszeichnung.

Mehr als die Hälfte der Ausgezeichneten wiederum sind Mitglieder im Österreichischen Städtebund.

   „Die hohe Anzahl von Österreichischen Städten und Gemeinden zeigt einmal mehr die Bedeutung, die Klimaschutz, Ressourcenschonung, Energieeffizienz mittlerweile haben“, sagte dazu Michael Häupl, Präsident des Österreichischen Städtebundes anlässlich der Verleihung am Kitzsteinhorn. „Wir können zurecht stolz sein auf diese innovativen Vorzeigeprojekte“, so Häupl.

 Zwtl.: Höchste Standards für Österreichs Energie-Champions

   Der European Energy Award winkt allen Städten und Gemeinden, die am e5- Programm für energiebewusste Gemeinden teilnehmen. Die internationale Auszeichnung ist dabei an strenge Vorgaben geknüpft: So müssen Gemeinden mehr als 50 Prozent aller möglichen Maßnahmen umsetzen, die darauf abzielen, die Energieeffizienz zu steigern, die Versorgung mit erneuerbaren Energien zu gewährleisten sowie zum Klimaschutz beizutragen. Werden mehr als 75 Prozent aller möglichen energie- und klimarelevanten Maßnahmen verwirklicht, erhalten Gemeinden den European Energy Award in Gold. Insgesamt wurden heuer 19 österreichische Gemeinden mit dem European Energy Award prämiert, darunter die Landeshauptstädte Salzburg und Innsbruck. Der European Energy Award in Gold ging an die Gemeinden Dornbirn, Feldkirch, Götzis, Großes Walsertal, Hittisau, Trebesing, Villach und Wörgl.

Zwtl.: Über das e5-Programm

   e5 ist Österreichs Bundes- und Landesprogramm für energiebewusste und klimafreundliche Gemeinden. Es beinhaltet erprobte Energie- und Klimaschutzmaßnahmen, die eine Gemeinde mit Politik, Verwaltung, Gewerbe und engagierten BürgerInnen umsetzen kann. Fachkundige e5-BeraterInnen der Länder unterstützen beim kontinuierlichen Qualitätsmanagement und den Zertifizierungen. Seit mehr als 10 Jahren kooperiert das e5-Programm erfolgreich mit klimaaktiv und erreicht eine noch stärkere Verbreitung von energieeffizienten Gemeinden in ganz Österreich.

Mehr unter: www.e5-gemeinden.at; www.staedtetag.at;

Druckfähige Fotos zum Download unter: https://www.picdrop.de/markuswache/Staedtetag_2017

(Forts.) sas

Rückfragehinweise für Medien:

Österreichischer Städtebund, Kommunikation
Saskia Sautner, Tel.: +43 (0) 676 8118 89990;
saskia.sautner(at)staedtebund.gv.at

Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Elisabeth Hirt, Tel.: 0676/8118 81842
elisabeth.hirt(at)wien.gv.at