Städtebund gratuliert Frauenservice Wien

Städtebund gratuliert Frauenservice Wien

Seit 30 Jahren innovative Angebote für Frauen

„Die Arbeit des Frauenservice Wien kann nicht hoch genug geschätzt werden. Hier bekommen Frauen und Mädchen wertvolle Beratung und Unterstützung in allen Bereichen des Lebens,“ gratuliert Thomas Weninger, Generalsekretär des Österreichischen Städtebundes dem Frauenservice Wien zum 30 Jahr Jubiläum.

1992 nahm das im Jahr davor im Gemeinderat beschlossene Frauenservice Wien, damals noch unter anderem Namen, seine Arbeit auf. Seit 30 Jahren unterstützt die Dienststelle nun Frauen und Mädchen in ihrem selbstbestimmten Leben.

Inspiration und Ressource für Frauenbüros in ganz Österreich

„Das Frauenservice Wien ist Ressource und Inspiration für die Frauenbüros der anderen Städte, bei vielen Aktionen des Frauenausschusses des Österreichischen Städtebundes ist es treibende Kraft und unterstützende Hand“ so Weninger. Dank dem Frauenservice Wien könne der Österreichische Städtebund viele Services anbieten, so lieferte es etwa Vorlagen für Broschüren wie „Mädchen im Netz“ oder „Sex.Null“ und unterstützte bei den „halbe-halbe“ Taschen, die seit gut einem Jahrzehnt von den österreichischen Frauenbüros verteilt werden. Resolutionen aus dem Frauenausschuss an die Bundesregierung – etwa gegen Gewalt an Frauen oder gegen Schönheits-OPs - hätte es ohne Frauenservice Wien nicht gegeben.

Alle großen Städte bespielen mittlerweile alljährlich den Equal Pay Day und den Equal Pension Day, wobei der Equal Pension Day die Ungerechtigkeit eines Frauenerwerbslebens in seiner ganzen Dramatik spiegelt. Der Equal Pension Day ist in Österreich auf Vorschlag des Frauenservice Wien entstanden und wird seit 2015 von den Mitgliedern des Frauenausschusses des Österreichischen Städtebundes mitgetragen und – auch wiederum mit gemeinsam erstellten Materialien - begangen.

Auch bei der Erstellung des Städtebund-Gleichstellungsindex, der 2022 erstmals für alle österreichischen Gemeinden vom SORA Institut erstellt wurde, hat das Frauenservice Wien maßgeblich unterstützt.

Generalsekretär Weninger abschließend: „Kommunalpolitik ist auch Frauenpolitik! Das Frauenservice Wien treibt die Entwicklung für Frauen und Mädchen nicht nur in Wien, sondern in ganz Österreich voran, dafür danke ich allen Mitarbeiter*innen von Herzen und wünsche weiter so viel Energie für die zukünftige Arbeit!“

Über den Österreichischen Städtebund

Der Österreichische Städtebund ist die starke Stimme für Städte und Gemeinden in Österreich. Aktuell sind es 259 Mitgliedsgemeinden. Neben der Interessensvertretung seiner Mitgliedsstädte nimmt der Österreichische Städtebund auch die Funktion als Netzwerkplattform wahr und bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch. Vorsitzende des Frauenausschusses ist Vizebürgermeisterin Kathrin Gaál. www.staedtebund.gv.at (Schluss, 8.06.2022)

ÖGZ Download