Wiener Symposium 2022: „Kryptoökonomie, Blockchain, Data Science in Kontrolleinrichtungen

Wiener Symposium 2022: „Kryptoökonomie, Blockchain, Data Science in Kontrolleinrichtungen

Direktor Sedlak: „Wichtiges Zukunftsthema für die öffentliche Finanzkontrolle“

(Wien / OTS/RK) - Dem fachspezifischen aktuellen Thema „Kryptoökonomie, Blockchain, Data Science – digitale Revolution/Evolution in Kontrolleinrichtungen“ widmeten sich beim Wiener Symposium der städtischen Kontrolleinrichtungen am Dienstag, dem 10. Mai, im Wappensaal des Wiener Rathauses zahlreiche Fachleute aus dem In- und Ausland.

Unter der fachkundigen Moderation von Wiens Stadtrechnungshof-Direktor Werner Sedlak präsentierten die Teilnehmer des hochrangig besetzten Podiums, wie etwa Alfred Taudes (Vorstand des Forschungsinstitutes für Kryptoökonomie an der Wirtschaftsuniversität Wien, Wissenschaftlicher Leiter des Austrian Blockchain Centers), Emanuele Fossati (Europäischer Rechnungshof), Helmut Steinbichler, Gerald Gartner, Konstantin Glinitzer (Österreichischer Rechnungshof) und Dimitris Karagiannis, Leiter der Forschungsgruppe Knowledge Engineering an der Fakultät für Informatik der Universität Wien die neuesten Forschungsergebnisse und Praxiserkenntnisse.

In seinem Eingangsstatement unterstrich Direktor Sedlak die Bedeutung des Wiener Symposiums der städtischen Kontrolleinrichtungen und erläuterte: „Wir haben den Themenkomplex ‚Kryptoökonomie, Blockchain, Data Science‘ sehr bewusst gewählt, zumal dies sowohl für die Gesellschaft, als auch innerhalb der Verwaltung sowie für Kontrolleinrichtungen ein zukunftsweisendes Thema ist“.

Abschließend bedankte er sich beim Generalsekretär des Österreichischen Städtebundes, Thomas Weninger, „für die tolle Zusammenarbeit“ sowie bei den Vortragenden für ihre Bereitschaft sich diesen komplexen Inhalten in Form von Referaten und Diskussionen zu stellen.

An dem vom Österreichischen Städtebund gemeinsam mit dem Stadtrechnungshof Wien veranstalteten Symposium nahmen neben zahlreichen Vertreter*innen österreichischer Kontrollbehörden so unter anderem Sektionschefin Barbara König (Rechnungshof), Friedrich Pammer, Direktor des Landesrechnungshofes Oberösterreich die Leiter österreichischer Landesrechnungshöfe Andreas Mihalits (Burgenland), Reinhard Krismer (Tirol) und Günter Bauer (Kärnten) teil. Darüber hinaus fanden sich im Auditorium zahlreiche Prüfer*innen des Wiener Stadtrechnungshofes sowie Vertreter*innen weiterer österreichischer Verwaltungseinheiten.

Weiterführende Informationen:

(Schluss) fre 11. Mai 2022

ÖGZ Download