Informationssicherheit in der kommunalen Verwaltung

Informationssicherheit in der kommunalen Verwaltung

Die globale Bedrohung der Cyber-Kriminalität ist eine Herausforderung mit der sich die öffentliche Hand im Umgang der Datenverwaltung konfrontiert sieht. Städte haben große Rechenzentren, wo Unmengen von Informationen zusammenfließen, die natürlich durch Sicherungsmechanismen vor Missbrauch geschützt gehören - und auch werden. Wir können getrost sagen, dass österreichische Städte und Gemeinden enorm viel dafür tun, dass die Sicherheit mittels hochprofessionellem Know how gewährleistet werden kann und durch die internationalen Compliance-Richtlinien gestützt wird. Dennoch muss noch viel getan werden.

Wir freuen uns Ihnen In Kooperation mit dem Bundeskanzleramt und weiteren Partnern das "Sicherheitshandbuch für Gemeinden" anbieten zu können. Es steht Ihnen nachstehend zum Download und zur kostenlosen Verwendung zur Verfügung.

Technische Details:

Sollte auf Ihrem Computer kein Microsoft .NET Framework installiert sein, so wird im Laufe der Installation die benötigte Version automatisch installiert.

SYSTEMVORAUSSETZUNGEN!

Betriebssystem:
Microsoft Windows® XP SP2
Microsoft Windows® Vista
Microsoft Windows® 7
Microsoft Windows® 8

Zusätzlich benötigte Software:
Microsoft .NET Framework 4.0 (oder höher)
Microsoft Office 2000 (oder höher)
Adobe Acrobat Reader

Prozessoren:
min. 800 MHz, empfohlen 1,5 GHz

Arbeitsspeicher:
min. 512 MB, empfohlen 1024 MB

Festplattenspeicher:
min. 500 MB freier Speicher (abhängig vom zuerwartenden Datenvolumen)

Bildschirmauflösung:
Um das Programm optimal nutzen zu können, empfehlen wir eine Bildschirmauflösung von mindestens 1280x1024 Pixel.

 

Informationssicherheit28 MB

ÖGZ Download