Impulsvortragende

Bundesministerin Leonore Gewessler, BA

Seit 7. Jänner 2020 ist Leonore Gewessler Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie.

Nach der Matura in Graz und dem Studium der Politikwissenschaften in Wien war Leonore Gewessler ab 2006 als Büroleiterin im Büro des Bezirksvorstehers des 7. Wiener Gemeindebezirks tätig. Im Jahr 2008 wechselte sie zur Green European Foundation nach Brüssel und übernahm dort die Leitung der europaweit tätigen NGO.

Ab 2014 arbeitete Leonore Gewessler als politische Geschäftsführerin von Global 2000 – Friends of the Earth Austria wieder in Österreich. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit war sie unter anderem Mitglied im Vorstand der Friends of the Earth Europe

Robert Missen

Leiter der Abteilung Forschung und Innovation Generaldirektion Mobilität und Transport Europäischen Kommission

Der Verkehrssektor wird bald hauptverantwortlich für Emissionen sein und trifft – im Falle der Luftverschmutzung – Städte und Stadtregionen besonders stark. Daher werden gerade die Stadtregionen Maßnahmen zur Änderung der Verkehrsmittelwahl und zur Reduktion des Verkehrsaufkommens treffen müssen. Das neue 7-Jahresprogramm „Horizon Europe“ mit Startpunkt 2021 wird dem Thema „sauberer Verkehr“ entsprechende Mittel zugestehen. Beim Themenworkshop in Villach bietet sich die ideale Gelegenheit für Erörterungen,  welche Beiträge die Verkehrsforschung für den Klimaschutz leisten kann und welche Förderungen es im Forschungsbereich dazu  bald auf EU-Ebene geben wird.

ÖGZ Download