Bericht 2011 „Steuerreformen in den EU-Mitgliedstaaten“: EU-Mitgliedstaaten stehen vor Herausforderungen in der Steuerpolitik

Bericht 2011 „Steuerreformen in den EU-Mitgliedstaaten“: EU-Mitgliedstaaten stehen vor Herausforderungen in der Steuerpolitik

Brüssel, 10 Oktober 2011 – Die Finanz- und Wirtschaftskrise wirkt sich spürbar auf die Staatseinnahmen der Mitgliedstaaten aus. Nachdem in den Jahren zwischen 2008 und 2010 zahlreiche Maßnahmen durchgeführt wurden, um Steueranreize zu schaffen, steht nun die dringend erforderliche Konsolidierung der Staatsfinanzen in den Mitgliedstaaten im Zentrum der Steuerpolitik. Dies ist besonders wichtig angesichts der derzeitigen Schwierigkeiten einiger Mitgliedstaaten bei der Refinanzierung der Staatsschulden.

Der Bericht 2011 „Steuerreformen in den EU-Mitgliedstaaten: Herausforderungen der Steuerpolitik mit Blick auf Wirtschaftswachstum und Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen“ beleuchtet die jüngsten Entwicklungen bei den Steuereinnahmen und den Steuerreformen, die die Mitgliedstaaten eingeleitet haben. Im Hinblick auf künftige, von den Mitgliedstaaten möglicherweise geplante Steuerreformen analysiert der Bericht die Frage nach der Qualität der Besteuerung und ermittelt Herausforderungen für die Steuerpolitik in den Mitgliedstaaten des Euro-Währungsgebietes.

europa.eu/rapid/pressReleasesAction.do

 

ÖGZ Download